Information Schablonen / 3D-DVT / Implantologie

  • Implantologie Schablonen DVT Osnabrück

Information: Feste Zähne an einem Tag


Feste dritte Zähne


Patienten wünschen sich heute feste dritte Zähne. Im Idealfall mit sofortiger Versorgung nach einem chirurgischen Eingriff. Möglichkeiten und Behandlungskonzepte mit computernavigierten Bohrschablonen wurden schon im Fernsehen (RTL Stern TV „teeth in one hour“) und einschlägigen Fachzeitschriften (Focus) vorgestellt.

Bredent „SKY fast & fixed“

In enger Kooperation mit dem deutschen Implantathersteller bredent medical aus Senden wurde deswegen ein Sofortversorgungsverfahren mit der Bezeichnung „SKY fast & fixed“ entwickelt. Dieses Konzept ist eine Weiterentwicklung des seit 1990 bekannten und sehr gut dokumentierten All-on-4-Verfahrens nach Prof. Paulo Malo aus Portugal, dem Gründer der Maloclinic in Lissabon. Diese beiden Operationsverfahren unterscheiden sich letztendlich nur in der Anzahl der Zahnimplantate, die in den Kieferknochen eingesetzt werden. Es werden in der Regel im Unterkiefer vier Implantate und im Oberkiefer vier bis 6 Implantate eingesetzt, so dass auch schon einmal der Begriff „All-on-6“ oder auch „All-on-4/6“ in diesem Zusammenhang genannt wird.

3D / DVT-Röntgen

Notwendig für die All-on-4 bzw. SKY fast & fixed Implantation ist die Anfertigung einer dreidimensionalen (3D) Röntgenaufnahme sowohl beim teilbezahnten als auch beim völlig zahnlosen Patienten, der bereits seine Dritten Zähne trägt. Diese Aufnahme kann entweder eine Computertomografieaufnahme CT, oder besser, aufgrund der geringeren Strahlendosis, eine digitale Volumentomografieaufnahme DVT sein und dient zur Herstellung einer Implantatbohrschablone. DVT-Aufnahmen vermessen anatomische Strukturen wie den Kieferknochen submillimetergenau. Somit ist es möglich, eine Implantation genau so zu planen, dass ein sonst eventuell erforderlicher Knochenaufbau umgangen werden kann. Unter anderem kann auf Basis der prothetischen Planung beurteilt werden, welche Implantate geeignet sind, welche Position und welcher Neigungswinkel im Kiefer optimale funktionale und ästhetische Ergebnisse versprechen, wie Nervenbahnen verlaufen und welcher Abstand zu anderen Strukturen gewahrt sein muss. Anhand der Planung wird dann eine Bohrschablone gefertigt, mit der die künstlichen Zahnwurzeln während des Eingriffs präzise an der vorausberechneten Stelle eingesetzt werden. Somit ergibt sich ein Maximum an Behandlungssicherheit und ein hohes Maß an Genauigkeit für die Sofortversorgung mit Zahnersatz. Dieses Verfahren, bei dem anhand der 3D-DVT-Daten virtuell am Computer geplant und mit Hilfe von Bohrschablonen navigiert operiert wird, nennt man im Englischen auch „guided surgery“, also „geführte Operation“, die schablonengeführte Navigation ist ein sicheres und hochpräzises Verfahren, gerade wenn es um All-on-4 bzw. SKY fast & fixed Implantationen mit Sofortversorgung und Zahnersatz geht.

Lesen Sie weiter: Knochenaufbau / Sofortversorgung / therapeutische Brücken | Startseite | Kontakt